New Work im Gesundheitswesen mit BOOST Live-Talk

Niedernberg (ots)

Mit ihrer ersten Boost-Veranstaltung zur Besetzung offener Arztstellen sind die ze:roPRAXEN einen vollkommen neuen Weg gegangen. Etwa 50 potenzielle Bewerber haben das innovative Format „Boost“ am 26. Juni 2020 live genutzt. Inzwischen haben über 400 Zuschauer die Aufzeichnung über die unterschiedlichen Kanäle aufgerufen und gesehen. In einer UMFRAGE haben sich die ze:roPRAXEN dem Urteil der Teilnehmer gestellt.

Boost ist eine digitale, interaktive Live-Veranstaltung. Potenzielle Bewerber lernen so anonym ihren möglichen neuen Arbeitgeber kennen. Der Arbeitgeber stellt sich in Live-Interviews den Fragen eines Moderators, via Einspieler erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das Unternehmen und die typischen Arbeitsabläufe. Der Live-Talk mit den verantwortlichen Mitarbeitern des potenziellen Arbeitgebers sowie der Blick hinter die Kulissen hilft den Teilnehmern das Unternehmen besser kennenzulernen. Jeder Teilnehmer kann live und anonym seine Fragen an das Unternehmen stellen: per Chat, per E-mail. Der Moderator nimmt die Fragen auf und baut sie in seine Moderation unmittelbar ein. Hiervon wurde im ze:roPRAXEN-Live-Boost außerordentlich rege Gebrauch gemacht. Die Zuschauer stellten mehr als 30 durchgängig sehr konkrete und spezifische Fragen.

„Mit dem Live-Talk sind wir neue Wege in der Bewerberansprache gegangen. Umso mehr waren wir auf die Resonanz gespannt. Wir freuen uns sehr über die durchweg positiven Rückmeldungen der Teilnehmer. Dialog und Transparenz sind für uns wesentliche Bausteine, um ärztlichen Nachwuchs für die ze:roPRAXEN zu begeistern. Der Live-Talk bietet dafür ein innovatives Format“, so der stv. Geschäftsführer Dr. Lutz Hager.

Veröffentlichung: https://jofo.do/1r1
Presseportal: https://jofo.do/5bt 

Pressekontakt:

Wolfgang Bachmann
CEO
Jofodo AG
Nordring 55
63843 Niedernberg
Telefon 06028.21798.91
Fax 06028.217981.99
Mail: [email protected]
www.jofodo.de
www.jofodo.ag

ze:roPRAXEN testen das innovative Format „Boost“ zur Besetzung offener Arzt-Stellen – Erfreuliches Votum der potenziellen Bewerber

Mit ihrer ersten Boost-Veranstaltung zur Besetzung offener Arztstellen sind die ze:roPRAXEN einen vollkommen neuen Weg gegangen. Etwa 50 potenzielle Bewerber haben das innovative Format „Boost“ am 26. Juni 2020 live genutzt. Inzwischen haben über 300 Zuschauer die Aufzeichnung über die unterschiedlichen Kanäle aufgerufen und gesehen. In einer UMFRAGE haben sich die ze:roPRAXEN dem Urteil der Teilnehmer gestellt.

So prüfen moderne Ärzte ihren potenziellen neuen Arbeitgeber auf „Herz und Nieren“: digital, live und anonym!

Niedernberg, 17.06.2020 – Der ärztliche Stellenmarkt ist ein Arbeitnehmermarkt. Es gibt mehr freie Stellen als Ärzte, die sich bewerben. Um den wachsenden Bedarf an Medizinern nachhaltig zu decken, sind neue Formen der Bewerberansprache gefragt.

New Work: Die neue Realität

Die Zahl der unbesetzten Arbeitsstellen in Unternehmen der Gesundheitswirtschaft wächst.

Tausende von offenen Arztstellen – Assistenzärzte händeringend gesucht! Leider mit Methoden, die wenig Erfolg versprechen.

Die aktuelle MM-Studie​1 macht darauf aufmerksam, dass jede zweite Klinik über offene Arztstellen
klagt. Am häufigsten werden mit rund 62 % Assistenzärzte gesucht. „Die wirtschaftlichen Folgen sind
enorm: Betten, ja sogar ganze Abteilungen müssen stillgelegt werden, erhebliche Aufwendungen für
langwierige meist erfolglose Rekrutierungsmaßnahmen sind die Folge“ so Wolfgang Bachmann, CEO
Jofodo AG. Bleibt die Frage: Muss das sein?

Jobs for doctors – ÄrztInnenrecruiting: Wie radikal muss, wie radikal darf Veränderung sein?

„Jobs for doctors“ ist eine Initiative von Ärztinnen und Ärzten für Ärztinnen und Ärzte zur Überwindung des entscheidenden Engpasses in der Gesundheitsbranche: Tausende unbesetzter ÄrztInnenstellen! Auf der Plattform von Jofodo.de, „Jobs for doctors“ sind derzeit über 4.000 tagesaktuelle, offene Arztstellen online einsehbar, täglich kommen ca. 150 neue Stellenausschreibungen dazu.

Online-Plattform „Jobs for Doctors“ feiert 3. Geburtstag: Führender Anbieter für Arzt-Recruiting veröffentlicht seitdem 78.000 Stellen

Die Jofodo AG wurde vor drei Jahren von Ärzten für Ärzte gegründet. „Wir wollten unseren kleinen Beitrag dazu leisten, dass nicht länger tausende von Ärzte-Stellen unbesetzt bleiben, offene Stellen die Erfüllung des Versorgungsauftrag gefährden und Patienten aufgrund unbesetzter Stellen warten müssen“, so Dr. Friedrich Gagsteiger, Mitglied des Vorstandes der Gesundheitsnetz Süd eG (GNS).

Jobs for doctors (Jofodo) feiert Geburtstag: Die Jofodo AG wird drei, Jofodo.de zwei Jahre alt.

Zeiten der Zusammenarbeit

Vieles hat sich im Jahr 2020 verändert – manches zum Guten, anderes zum Schlechten. Durch unsere bisherigen Erfahrungen mit der Corona-Pandemie haben wir nicht nur gelernt, uns sozial zu distanzieren, sondern auch, auf professioneller Ebene enger zusam-menzurücken.

Die Zukunft der Arbeit im Gesundheitswesen – BMC Buchbeitrag

„Die Zukunft der Arbeit im Gesundheitswesen“, so lautet der Titel des aktuellen Buchs der Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft.

New Work im Gesundheitswesen

Die Unternehmen im Gesundheitswesen sind aufgefordert, althergebrachte Arbeitsabläufe zu überdenken.

Vom Erkennen zum Wollen – die leichte Aufgabe. Vom Wollen zum Tun – die eigentliche Herausforderung

New Work ist eine Chance, eine Chance für die Möglichmacher! Für die, die ihre Organisation (Unternehmen, Team, Arbeitswelt) an die individuellen Bedürfnisse und Werte der Arbeitnehmerschaft anpassen.